Besuchen Sie mich auf der Sonderausstellung im Oberhafen-Quatier am 13. - 20 März 2014!  

Über den Künstler und seine Bilder

Michael Groth, in Hamburg geboren und seit seiner Jugend der Malerei verbunden, beschäftigt sich intensiv mit allem, was es über Malen und Zeichnen, Handwerk und Künstler zu wissen gibt. Dabei reicht die Palette von den alten Meistern über französische, deutsche und dänische Impressionisten bis zu amerikanischen Realisten.

Er bevorzugt Stadtmotive und Landschaften, die er auf Reisen oder in Hamburg entdeckt. Dabei versucht er, sich in den jeweiligen Augenblick und Augenschein der Natur hineinzufühlen. Der Realismus dient zwar als Grundlage seiner Bilder, doch geht es Michael Groth nicht um die schlichte Abbildung der Realität. Er richtet sein Hauptaugenmerk auf die Farbigkeit der Dinge und auf den Einfluss des Lichtes. Die daraus resultierenden Farbkonstellationen und ihre Ausdrucks- und Stimmungswerte bringt er je nach Motiv, mal klarer, mal diffuser, auf die Leinwand.

Dazu der Künstler: "Den eigenständigen Wert bildet für mich bereits der Akt des Malens. Das Kunstwerk ist dann die bleibende Spur daraus." In seinen Motiven kultiviert Michael Groth das nüchtern Sachliche. Es übt auf ihn einen besonderen Reiz aus, das zu malen, was scheinbar nicht da ist. Aus dem Verzicht auf Spektakuläres oder auf Blend-Effekte entstehen so besondere Ansichten.